Kreatives Schreiben an den U-Bahnstationen der Wehrhahnlinie

Kreatives Schreiben an den U-Bahnstationen der Wehrhahnlinie

Im Rahmen der Unterrichtsreihe “Kreatives Schreiben” fand am 15.03.2019 ein Projekttag statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a haben in den ersten beiden Stunden Informationen über die künstlerische Gestaltung und die Entstehung der Wehrhahnlinie bekommen. Nachdem sie sich auf die U-Bahnstationen eingestimmt haben und sich in Kleingruppen zusammengefunden hatten, verteilten sie sich an den zugelosten U-Bahnstationen. Dort haben sie sich zunächst zu einem eigenen Textprodukt inspirieren lassen und nach einer Autauschphase mit den anderen Gruppenmitgliedern ein gemeinsames Textprodukt geschaffen. Dieses sollte von der künstlerischen Gestaltung der U-Bahn inspiriert sein. Die Beispieltexte machen dies im besonderen Maße deutlich. Der Text zu der U-Bahnstation Graf-Adolf-Platz hat vor allem die Farbe grün, den Namen des künstlerischen Projekts der U-Bahn “Achat” und das Geräusch der U-Bahn verarbeitet. Das Gedicht zu der Station Heinrich-Heine-Allee ist ebenfalls von dem Namen des Projekts inspiriert. Diese Station ist mit dem künstlerischen Projekt “3 Modellräume” gestaltet worden. Die Gruppe, die das Gedicht gemeinsam geschrieben hat, war dem Modellraum “Theater” zugeordnet, was in dem Gedicht besonders deutlich wird. Der poetische Text zu der U-Bahnstation Kirchplatz hat sich von den dort erkennbaren Wörtern des künstlerischen Projekts “Spur X” inspirieren lassen. Diese haben die Schülerinnen in dem Text verarbeitet. Insgsamt wurden mit dem Tag mehrere Ziele erreicht: Die SchülerInnen haben ihre alltägliche Umgebung mit anderen Augen und viel bewusster wahrgenommen, sie haben neue Perspektiven eingenommen und die Wahrnehmungen von anderen SchülerInnen akzeptiert und in einem Gruppenergebnis verarbeitet.

Zur Werkzeugleiste springen