Zur Werkzeugleiste springen
Informatik

Informatik

Ab Klasse 7 kann das Fach Informatik Klassenarbeitsfach und damit Hauptfach werden.

Computer begegnen uns heutzutage überall. Ihr Einsatz hat in den letzten Jahren viel in unserer Gesellschaft verändert und wird dies auch noch weiterhin tun. Grundkenntnisse und Hintergrundwissen bringen also jedem Nutzen und da die meisten Betriebe Computer in unterschiedlichen Funktionen brauchen, hat jeder später einen guten Start im Beruf, wenn er sich jetzt schon intensiver mit dieser Technologie befasst.
In der Schule in den Klassen 7 bis 10 wird besprochen und ausprobiert, wozu man einen Computer – ausßer zum Spielen – alles gebrauchen kann, ob das nun – Texte schreiben – Bilder malen – Filme drehen – Lernprogramme programmieren – Klassenfahrten preisgünstig berechnen – Fragebogenaktionen auswerten – Simulationen durchführen – Verkehrsampeln steuern – Roboter zum Arbeiten bringen – im Internet „surfen“ – Webseiten erstellen – effektiv recherchieren oder… ist. Auch die Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit ebenso soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. werden thematisiert werden.
Wer Informatik wählt, muss einen Computer mit Internetzugang zuhause haben,  allerdings nicht unbedingt gut in Mathematik sein, sollte aber Lust haben, mit Hilfe der Lehrerin und der Mitschüler selbständig zu arbeiten, denn ein großer Teil des Unterrichts findet am Computer statt.

Themenfelder
• Klasse 05-06: Medienpädagogik
Die Schüler lernen laut dem neuen Medienpass des Landes NRW (https://www.medienpass.nrw.de/de) u.a. über:
o Grundlagen der Medienbildung
o Cybermobbing
o Umgang mit sozialen Medien
o Recherchieren
o Mediennutzung
o Umgang mit Office-Produkten

• Klasse 07-10: Informatik
o Textverarbeitungssoftware (Texte schreiben und formatieren)
o Bildbearbeitungsprogramm (Bilder malen, verfremden und zu Animationen verarbeiten)
o Präsentationen entwickeln und vorstellen.
o Tabellenkalkulation (Berechnungen durchführen).
o soziale Netzwerke (Nutzung, Vorteile und Gefahren)
o Filme drehen und schneiden
o Programmiersprache Swift (App programmieren)
o Lego MindStorms (Roboter zum Arbeiten bringen)
o Webseiten erstellen.
o Datenschutz und Datensicherheit thematisieren.

Kompetenzentwicklung
Die Kompetenzbereiche stehen nicht allein, sie werden gemeinsam im Kontext informatorischer Sachverhalte erworben und geschult.
o entdeckendes Lernen ? Bereitstellen geeigneter Werkzeuge im Rahmen schülerorientierter Themen
o projekt- und produktorientiertes Arbeiten – Erzeugen eines physischen und/oder virtuellen Produkts
o Förderung der Medienkompetenz – für die Teilhabe an der Informations- und Wissensgesellschaft
o Förderung Problemlösekompetenz – Erkennen, dass Fehler wichtiger Teil des Lernprozesses sind
o selbstständiges Arbeiten – eigenständiges (Weiter-)Arbeiten mit Hilfe schriftlicher Anleitungen

• Stadtbibliothek Düsseldorf – Library Lab – Kooperationspartner der TERS
„Das LibraryLab in der Zentralbibliothek der Stadtbüchereien Düsseldorf will mit euch gemeinsam den Weg in die Zukunft gehen. Probiert digitales Equipment aus, erprobt euch in der virtuellen Welt, informiert euch über digitales Lesen, diskutiert über digitale Themen und die Bibliothek der Zukunft. Kommt einfach mal vorbei.“
• Fächerübergreifende Ausflüge (z.B. mit dem Kunstkurs in das Museum K21 zur Ausstellung „Cao Fei“)

All dies wird neben dem Theorieunterricht mit unserer umfangreichen Medienausstattung realisiert, mit denen oben genannte Themen besprochen, gelernt und ausprobiert werden.
• 18 MacMinis
• über 50 iPads
• Lego MindStorms

Maximale Kursgröße: 18 Schüler

Ergebnisse aus den Kursen 8IF und 10IF